Fortbildung Depressionen und Suizidalität

Herausforderung im beruflichen Kontext

Fachfortbildung Depressionen und Suizidalität in Hannover

Zielgruppe Fachfortbildung Depressionen und Suizidalität - Herausforderung im beruflichen Kontext

Die Fachfortbildung Depressionen und Suizidalität im therapeutischen Kontext Hannover, richtet sich insbesondere an Personen, die in medizinischen, sozialpädagogischen oder psychosozialen Arbeitsfeldern tätig sind (Sozialpädagogen, Heilpraktiker (Psychotherapie) (auch ein wichtiges Thema für die amtsärztliche Überprüfung), Psychologische Berater, Psychologen, Seelsorger, Kranken- und Gesundheitspfleger, Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, sowie an alle Interessierte (direkt- oder indirekt Betroffene) die ihr Wissen in diesem Bereich erweitern möchten. Psychische Stabilität wird vorausgesetzt.


In der Fachfortbildung Herausforderung Depression und Suizidalität im beruflichen Kontext, erwarten Sie medizinische und psychosoziale Grundlagen des Störungsbildes der Depression. Manchmal kann u. a. die depressive Störung zu einem psychiatrisch-psychotherapeutischen Notfall werden, welcher unmittelbar ein professionelles Eingreifen erfordert, um einer gegenwärtigen Selbst- und/oder Fremdgefährdung zu begegnen. Neben wichtigen Grundlagen der akuten Krisensituation beschäftigen wir uns mit dem Beziehungsaufbau, der Gesprächsführung und der Vorstellung ressourcenorientierter Techniken.

Aus dem Inhalt der Fachfortbildung Depressionen und Suizidalität - Herausforderung im beruflichen Kontext

Aus dem Inhalt zum Thema Depressionen

  • Definition der affektiven Störung
  • Historisches
  • Epidemiologie (Auftreten)
  • Ätiologie (Ursache)
  • Klassifikationen
  • Krankheitsverlauf / Symptomatik / klinische Subtypen
  • Diagnostik
  • Pharmakotherapie und psychotherapeutische Interventionen

Aus dem Inhalt zum Thema Suizidalität

  • Definition
  • Epidemiologie (Auftreten)
  • Ätiologie (Ursachen und Auslöser)
  • Wichtige Modelle, die für die Prävention eines Suizids von Bedeutung sind
  • Suizidmethoden
  • Suizidarten
  • Werther Effekt
  • Explorationstechniken und Schlüsselfragen
  • Umgang mit akuter Suizidalität (PsychKG) und nicht akuter Suizidalität
  • Situationsanalyse
  • Beziehungsaufbau, Gesprächsführung und psychotherapeutische Techniken
  • Selbsthilfe bei Überforderung

Methoden und Moderation

  • Vortrag, Gespräch, Diskussion, Film
  • Selbsterfahrung
  • Visualisierung
  • interaktives Lernen

Termine 2020

März 2020

04.03.2020 von 09:00 bis 16:00 Uhr

05.03.2020 von 09:00 bis 16:00 Uhr

16 Unterrichtseinheiten

16 Fortbildungspunkte


September 2020

03.09.2020 von 09:00 bis 16:00 Uhr

04.09.2020 von 09:00 bis 16:00 Uhr

16 Unterrichtseinheiten

16 Fortbildungspunkte


Modalitäten

Seminargebühr 275,00 €

plus Skript 15,00 €

Heiß- / Kaltgetränke

Pausensnacks

 

Für diese Fortbildung kann die Bildungsprämie genutzt werden

Veranstaltungsort

Leibniz Kolleg Hannover

Karl-Wiechert-Allee 66

30625 Hannover